Informationen für Lehrer

 

Schüler in der Hauptrolle. So lautet die Philosophie des seit 2012 weiterentwickelten und bewährten Bildungsformates „NachhaltigkeitsSchultag“. In außerschulischen Lernorten mit niederschwelligem Zugang thematisieren Schüler-Moderatoren unterstützt von TV-Moderator Stefan Leiwen unterschiedliche Themen der Nachhaltigkeit.

Angemeldeten Schulklassen und Projekt-AGs bietet das für SchülerInnen kostenlose Schüler-Kongress-Format „NachhaltigkeitsSchultag“ einen abwechslungsreichen und informativen Unterricht in Außerschulischen Lernräumen oder in der eigenen Schule.

SchülerInnen-Moderatoren führen durch das Programm bestehend aus Impulsvorträgen, Talkrunden, Interviews, Live-Schaltungen in die ganze Welt und Videoclips. Den SchülerInnen werden Denkanstöße zu Zukunftsthemen gegeben und Lösungen für einen gesunden nachhaltigen Lebensstil aufgezeigt.

Experten von verschiedenen bundesweiten, lokalen aber auch internationalen Organisationen, wie z.B. das Alfred Wegener Institut, Twente und Monash Universität  oder dem Klimaschutzmanager vor Ort stehen als Ansprechpartner bereit, liefern Orientierung und nennen Möglichkeiten in Zukunft gemeinsam nachhaltig zum Klimaschutz beizutragen.

Bereits vor Covid-19 wurde in 2019 live gestreamt. Mit Corona wird mit moderner Video-Technik das Präsenz-Format auch als interaktiver Live-Stream von und für SchülerInnen live umgesetzt.

Kurz-Profil „Schüler-Kongresse inkl. Schüler-Klimagipfel“ mit Videoclips

 

» Entwicklung – Präsenz bis Live-Stream

Seit 2012: Jährlich weiterentwickeltes Bildungsformat für ein nachhaltige Entwicklung

Seit April 2020 für ALLE: Digitales anonymisiertes Fragen via webbasiertem Dialogtool

(Smartphone, Tablet, PC) im Live-Stream

 

Ab 10. Nov. 2020 zu Covid-19:

 

+ Digitales Mitgestalten live und zeitgleich für angemeldete SchülerInnen/Projekt-AGs via Video-Konferenz

» Ziele:        + SchülerInnen für die Herausforderung des anthropogenen Klimawandels sensibilisieren

+ „Think global act local“  – Video-Live-Schaltungen zu SchülerInnen nicht nur in Deutschland; „Was müssen wir tun?“ – Schüler-Talkrunde

+ Vermittlung des Basiswissens CO2-Anstieg, Treibhaus-Effekt, Klima-Szenarien

+ Vermittlung von Klimaschutz-Lösungen: Technische wie Wasserstoffantrieb oder eigene Handlungsmöglichkeiten wie Fahrrad statt Auto

+ Bildung für eine nachhaltige Entwicklung im Kontext der 17 SDGs

» Außerschulische Lernorte wie Kongresshallen, Theater oder Multiplex-Kinos: Schüler-Klimagipfel

» „Außerschulische“  Lern-Programme in innerschulischen Lernorten wie Schulaulen: KlimaSchulKongress

+ Niederschwelliger Zugang und hohe Lernmotivation

» Themenvielfalt:

                   + Fairer Handel (2012/12013): Videoclip HIER https://www.youtube.com/watch?v=y0jJcaRMT-s

+ Artenvielfalt (2014) ,

+ Psychische Gesundheit, Prävention und gegen Stigmatisierung von psychisch Kranken

„Drogen-Prävention“ (2016, 2017): HIER

Alzheimer / Demenz und „Generationenverständnis“ (2015): HIER

„Depressionen (2017/2018): HIER

Corona-/Schulangst (2020)

+ Klimaschutz inklusive Klimagerechtigkeit

2012: 1. Schüler-Klimagipfel in Bremen HIER

2016 – 2020

2019: Schüler-Klimagipfel in Bremerhaven: HIER

2020: 90 Min Live-Stream: HIER

» Edutainment-Format

» Präsenz und/oder Live-Stream

» 90 Min. Doppelstunde als oder vierstündiger Vormittag

» Neutrales Forum: Unparteilich

» Fächerübergreifender Unterricht. Chemie, Physik, Geschichte, Philosophie, Erdkunde          + Wechselnde Formate:  Vorträgen, Video-Einspielern, Talkrunden, Live-Experimente

» Theorie und schülerorientierte Praxis: Wissenschaftler, Experten/innen aus Politik und Wirtschaft – vom Bürgermeister bis Protagonisten von Fridays for Future

»„Schüler in der Hauptrolle“ – Aktive Schüler-Beteiligung: + Schüler-Moderatoren: Interessierte Schülerinnen und Schüler werden im Moderationsworkshop auf ihre Moderation der Veranstaltung vorbereitet.
   + Verschiedene Rollen: Von Schüler-Referenten, über -Diskutanten und -Video-Producer bis zu Kamera-BedienerInnen und Lichtregie

                  + Schüler-Filme: Schüler präsentieren ihren eigenen Newsclip „Green Picture“ zum Thema Klimaschutz

                  + Schüler-Live-Experiment: Vorstellung eines Physik- oder Chemie-Experimentes zum Thema Klimawandel

                  + Schüler-Talkrunden: Schüler recherchieren selbständig zu vier vorgegebenen Themen und werden Experten. Ihre Expertise wird in einer Talkrunde den Mitschülern nähergebracht.

» Zielgruppenorientierte junge Event-Kommunikation

+ Videokonferenzen mit Experten und MitschülerInnen innerhalb Deutschlands, Europas und weit darüberhinaus
+  Cross-Mediale Kommunikation u.a. via Videokonferenzen und Online-Votings-Tools*
+  Programm-Angebote: Mischung aus Expertenvorträgen, Live-Aktionen, Videokonferenzen,
Schüler-Talkrunden, -Vortrag, -Interviews, Video-Einspieler

» Ganzheitliche Betrachtung und Entwicklung von Lösungen im Kontext der drei Dimensionen der Nachhaltigkeit
+ Ökologisch, ökonomisch und soziale Nachhaltigkeit

» Kostenlos inkl. Catering-Pausen mit Aktions-/Lerninseln vor Corona in der Klimaschutzarena, mit Corona via Catering-Lieferservice im näheren Einzugsgebiet d.h. Radius 40 Km

Der Schüler-Klimagipfel am 12. November in einer neuen Qualität

  • NEU: „2 x 45 Min. „Forum“ für den Dialog  mit Wissenschaftlern, Mitschülern und Fachleuten an den Aktionsinseln in der „KlimaSchutzArena“
    Downlad: PDF Grundriss Foyer
  • NEU: „Schüler in der Hauptrolle“ – Max. Schüler-Beteiligung: Schüler-Referent, -Diskutanten,-Moderatoren,-Film-Produzenten, etc. (s. Text im Folder)
  • 9-15 Uhr Programm: Videokonferenz, Talkrunden, Interview, KlimaSchutzArena, Live-Experimente. Mit führenden Wissenschaftlern
  • Bewährtes aktionsorientiertes Edutainment-Format

Steckbrief

» Seit 2012: Jährlich weiterentwickeltes Bildungsformat für ein nachhaltige Entwicklung

» Ziele: + Schüler für die Herausforderung des anthropogenen Klimawandels sensibilisieren

+ Vermittlung des Basiswissens CO2-Anstieg, Treibhaus-Effekt, Klima-Szenarien, Lösungswege

» Außerschulischer  Lernort: + Niederschwelliger Zugang und hohe Lernmotivation

» Edutainment-Format + Fächerübergreifender Unterricht. Chemie, Physik, Geschichte, Philosophie, Erdkunde          + Wechselnde Formate:  Vorträgen, Video-Einspielern, Talkrunden, Live-Experimente

»„Schüler in der Hauptrolle“ – Aktive Schüler-Beteiligung: + Schüler-Moderatoren: Interessierte Schülerinnen und Schüler werden im Moderationsworkshop auf ihre Moderation der Veranstaltung vorbereitet.
    NEU: Schüler-Referenten: Schüler/innen informieren Mitschüler im Vortragsformat

NEU: Schüler-Filme: Schüler präsentieren ihren eigenen Newsclip „Green Picture“ zum Thema Klimaschutz

NEU: Schüler-Live-Experiment: Vorstellung eines Physik- oder Chemie-Experimentes zum Thema Klimawandel

NEU: Schüler-Talkrunden: Schüler recherchieren selbständig zu vier vorgegebenen Themen und werden Experten. Ihre Expertise wird in einer Talkrunde den Mitschülern nähergebracht.

» Zielgruppenorientierte junge Event-Kommunikation
+  Cross-Mediale Kommunikation u.a. via Videokonferenzen und Online-Votings-Tools*
+  Programm-Angebote: Mischung aus Expertenvorträgen, Live-Aktionen, Videokonferenzen,
Schüler-Talkrunden, -Vortrag, -Interviews, Video-Einspieler

» Ganzheitliche Betrachtung und Entwicklung von Lösungen im Kontext der drei Dimensionen der Nachhaltigkeit
+ Ökologisch, ökonomisch und soziale Nachhaltigkeit

»Kostenlos inkl. zwei 45 Min. Catering-Pausen mit Aktions-/Lerninseln in der Klimaschutzarena   (Download Klimaschutzarena PDF s. AnlageI)

Videos zum Thema finden Sie hier:

Kapitel 1, Episode 1: 

Klima und Erdsystem – Erdsystemkomponenten und Zeitskalen

Kapitel 1, Episode 2:

Klima und Erdsystem – Klimaschwankungen

Kapitel 1, Episode 3: Abschließendes Interview

Kapitel 2, Episode 1: 

Der menschliche Einfluss auf das Klima – globale Erwärmung

Kapitel 2, Episode 2:

Der menschliche Einfluss auf das Klima – weitere Auswirkungen menschlichen Handelns und die Relevanz für die globale Erwärmung

Kapitel 2, Episode 3: Abschließendes Interview